AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Dienstleistungen erbracht durch “Heike’s Seniorenservice” gültig ab 01.08.2021. Vertragsgegenstand: Der Kunde beauftragt “Heike’s Seniorenservice” in seinem privaten Haushalt die Betreuung oder stundenweise Entlastungspflege, sowie haushaltsnahe Dienstleistungen zu erbringen, wobei Fensterreinigung und Gartenarbeiten hiervon ausgenommen ist. “Heike’s Seniorenservice” schließt mit dem Kunden einen Vertrag, in dem der Stundenpreis und zeitlicher Auftragsumfang und eine evtl. anfallende KM-Pauschale festgelegt sind. Im Rahmen eines Erstbesuches durch “Heike’s Seniorenservice” wird ein Leistungsumfang vereinbart, der je nach Bedarf kurzfristig verändert werden kann. Leistungen der nach Landesrecht anerkannten Angebote zur Unterstützung im Alltag im Sinne des § 45a und b SGB XI . Die AGB treten mit dem Augenblick der Unterschrift des Betreuungsvertrages in Kraft. Zusammenarbeit “Heike’s Seniorenservice” hat ihre Mitarbeiter/*innen auf Eignung, Zuverlässigkeit und Kundenfreundlichkeit geprüft. Die Mitarbeiter/*/innen sind freiberuflich für “Heike’s Seniorenservice” tätig, unterliegen aber den Weisungen des “Heike’s Seniorenservice” in Bezug auf die Unternehmensphilosophie . Hierzu gehören ebenfalls der Nachweis einer Haftpflichtversicherung, ein polizeiliches Führungszeugnis, der Nachweis der Eignung zu den Tätigkeiten, in der die Kraft eingesetzt wird. “Heike’s Seniorenservice” übernimmt darüber hinaus keine Haftung für die freiberuflich tätigen Mitarbeite/*/innen, ebenso für geringfügig beschäftigte Mitarbeiter/*/innen. “Heike’s Seniorenservice” übernimmt die Auswahl der Mitarbeiter/*/innen, die den Kunden regelmäßig betreut. Dies wird dem Kunden aktuell mitgeteilt. “Heike’s Seniorenservice” ist bemüht, dass der/die Mitarbeiter nur im Notfall wechseln, damit eine kontinuierliche Bezugsperson zu Ihnen kommt,. Eine Schlüsselübergabe ist möglich und wird von uns schriftlich protokolliert. Die Übergabe des Schlüssels an eine Vertretungskraft wird von “Heike’s Seniorenservice” organisiert. Die Kunden sorgen dafür, dass die Mitarbeiter/*/innen Zugang zum Leistungsort hat, Verspätungen der Mitarbeiter/*innen bis zu 30 Minuten sind im Ausnahmefall hinzunehmen und werden, wenn möglich nachgeholt. Die Mitarbeiter/*/innen ist in solchen Fällen angewiesen den Kunden zu informieren. Ein Austausch von privaten Telefonnummern zwischen Kunde und Mitarbeiter/*/innen ist nicht erwünscht und der Mitarbeiter/*/innen ausdrücklich untersagt. Absagen von Seiten des Kunden sind 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin per mail oder Telefon, SMS oder persönlich bekannt zu geben, ansonsten stellt “Heike’s Seniorenservice” die vereinbarten Stunden als geleistet in Rechnung. Ausnahme ist ein akuter Notfall, der nachzuweisen ist. Bei Problemen mit dem Mitarbeiter/*/in, egal ob leistungs- oder persönlich bedingt, wünschen wir uns eine direkte Rückmeldung des Kunden an “Heike’s Seniorenservice”. Vergütung und Rechnungslegung: Die Leistung wird nach Vereinbarung erbracht. Der Kunde oder der Betreuer/*/in unterschreibt einen Stundennachweis, wo die erbrachte Leistung dokumentiert wird. Die Arbeitszeiten werden zu jeder Viertelstunde aufgerundet. Die Rechnung erfolgt in Schriftform, per mail oder Post, wie vereinbart und ist innerhalb von 14 Tagen ohne Abzug zu bezahlen. Die Rechnung wird erstellt von “Heike’s Seniorenservice” und ist auch ausschließlich an “Heike’s Seniorenservice” zu überweisen. Bei Überschreitung des Zahlungstermins erfolgt eine telefonische Zahlungserinnerung. Sollte diese erfolglos sein, stellen wir die Leistung mit sofortiger Wirkung ein und stellen Ihnen Kosten für Inkassomaßnahmen zusätzlich in Rechnung. Arbeitsmittel, Hilfs- und Arbeitsmittel werden von den Kunden in ausreichenden Mengen und Qualitäten zur Verfügung gestellt. Es obliegt unseren Mitarbeiter/*/innen, die Nutzung spezieller Renigungsmittel, die gesundheitsschädlich sein könnte, zu verweigern (z.B. Salzsäure, Rohrreiniger etc.). Die Reinigungsmaterialien werden vom Kunden gestellt und müssen in einem guten Zustand sowie vollständig sein. Sollte dieses kundenseitig nicht gewährleistet sein, bieten wir Ihnen an, adäquate Materialien zu besorgen und dem Kunden nach Aufwand in Rechnung zu stellen. Der Einkauf/Transport zählt hier zur Arbeitszeit und wird mit mindestens 1 Arbeitsstunde in Rechnung gestellt. Mitarbeiter/*/innen und Kunden, müssen Schadensfälle unverzüglich mit Hilfe einer ausführlichen Schadensmeldung dem “Heike’s Seniorenservice” melden. Die Schadensregulierung wird durch “Heike’s Seniorenservice” organisiert. Bagatellschäden bis zu 100€ unterliegen einem Haftungsausschluss. Elektrische Geräte, die zur Erbringung der vereinbarten Tätigkeiten genutzt werden, sind durch den Kunden regelmäßig auf ordnungsgemäßen Zustand zu prüfen. Dies gilt insbesondere für stromführende Teile (Kabel, Stecker, Steckdosen o. ä.). Eine Gefährdung der eingesetzten Mitarbeiter/*/innen ist unbedingt zu vermeiden. Kündigung, Abwerbung, Datenschutz Der Vertrag kann beidseitig mit einer Frist von 4 Wochen zum Monatsende schriftlich gekündigt werden. Änderungswünsche am vereinbarten Zeitkontingent müssen schriftlich mit einem angemessenen Vorlauf, idealerweise 14 Tage vor gewünschter Änderung, mitgeteilt werden. Fristlose Kündigungen bleiben bei Vorliegen eines wichtigen Grundes möglich. Als wichtiger Grund gelten z. B. ein Zahlungsverzug von mehr als 14 Tagen nach Fälligkeit der Rechnung, sowie kundenseitige Angebote zur Erbrin-gung von Schwarzarbeit. Die Mitarbeiter/*/innen sind vertraglich verpflichtet, diesbezügliche Handlungen des Kunden umgehend zu melden. Kunden dürfen weder direkt noch indirekt die Mitarbeiter/*/in abwerben. Eine Übernahme des Kunden von Personal, kann gegen Zahlung einer auszuhandelnden Vergütung, mindestens jedoch 1500 €uro mit “Heike’s Seniorenservice” vereinbart werden. Im Falle einer unzulässigen Abwerbung der Mitarbeiter/*/in, wird “Heike’s Seniorenservice” den ihr hierdurch entgangenen Gewinn als Schadensersatz geltend machen. “Heike’s Seniorenservice” speichert Kunden-, Vertrags- und Verrechnungsdaten in elektronischer oder Papierform sofern diese für die Erfüllung des Auftrags erforderlich sind. Die Speicherung/Archivierung von Unterlagen unterliegt der gesetzlichen Auflage. Änderungen in der Gesetzeslage werden ohne weitere Information umgesetzt. “Heike’s Seniorenservice” verpflichtet sich, die Daten nicht an Dritte weiterzugeben und vor unberechtigtem Zugriff zu schützen Sonstiges Es gilt deutsches Recht. Gerichtsstand ist der Geschäftsort von “Heike’s Seniorenservice”. Die vorliegenden AGB werden in regelmäßigen Abständen überprüft und geänderten Gesetzesgrundlagen bzw. Änderungen im Geschäftsmodell des “Heike’s Seniorenservice” angepasst. Überarbeitete AGB werden den Kunden zur Verfügung gestellt und gelten ab Veröffentlichung. Heike's Seniorenservice Inhaberin: Heike Ullrich Herkentruper Str. 30 D-48329 Havixbeck Tel.: +49 (0) 2507-5390028 Fax: +49 (0) 2507-619853 mobil: +49(0) 179 10 69 96 8 email: heikesseniorenservice@mail.de web.: www.heikesseniorenservice.de 

01.08.2021